← Zurück zum Blog

Wie Sie wirkungsvolle Paketbeilagen erstellen

Von Pam Neely gepostet

Sie haben also Ihre nächste Bestellung fast fertig gepackt. Sie haben die Packliste geprüft. Sie haben sich vergewissert, dass die Bestellung auf dem Weg nicht beschädigt wird... und jetzt sind Sie dabei, die Schachtel zu verschließen.

Augenblick!

Wo ist die Paketbeilage?

Was ist eine Paketbeilage?

Eine Paketbeilage gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Umsatz zu steigern, neue Kunden zu gewinnen oder sogar sich von altem Lagerbestand zu befreien.

Alles was Sie dazu brauchen ist ein einfacher Zettel.

Paketbeilagen bestehen oft nur aus einer einfachen Notiz. Viele Etsy-Verkäufer legen jeder Bestellung eine einfache, handgeschriebene Dankeskarte bei. Oder eine gedruckte Visitenkarte mit einem Gutscheincode. Zum Beispiel so:

Dankeskarte mit 10 % Rabattgutschein

(Apropos Gutscheine, Sie können noch heute 9 € Rabatt auf Ihre Bestellung bei Sticker Mule erhalten!)

Aber dies ist nicht alles.

Ich weiß - Sie haben schon so genug zu tun. Sie wollen einfach nur das Paket rausbringen. Lohnt es sich überhaupt, mit einer Paketbeilage herumzuspielen?

Mit einem Wort: Ja.

Warum Sie individuelle Paketbeilagen erstellen sollten

Sind Sie immer noch nicht davon überzeugt, dass Sie Teil Ihrer regulären Verpackungs- und Versandroutine sein sollten?

Paketbeilagen werden wahrgenommen

Wir haben bereits darüber geschrieben, wie besonders der Augenblick des Auspackens für die Kunden ist. Wenn Sie eine Packungsbeilage in die Schachtel legen, ist Ihre Botschaft Teil dieses magischen Augenblicks. Paketbeilagen - vor allem ansprechende - werden wahrgenommen. Vielleicht liegt es daran, dass sie uns an Geschenkkarten erinnern.

Die mit Paketbeilagen verbundenen Kosten sind normalerweise äußerst überschaubar

Die Schachtel wird sowieso versendet. Es ist unwahrscheinlich, dass die paar zusätzlichen Gramm der Paketbeilage die Kosten merkbar beeinträchtigen werden.

Paketbeilagen können für nur wenig Geld hergestellt werden

Wenn Sie ein Kleinstunternehmen sind, könnten Sie Ihre Paketbeilagen einfach von Hand verfassen. Verwenden Sie schönes Briefpapier oder ein interessantes Bastelpapier.

Paketbeilagen können individuell gestaltet werden

Personalisierung ist derzeit einer der größten Trends im E-Commerce. Viele Etsy-Läden bieten personalisierte Waren an. Paketbeilagen bieten eine fantastische Möglichkeit, eine Botschaft zu personalisieren oder ein Verkaufsgebot nur an eine bestimmte Kundengruppe zu versenden.

Paketbeilagen umsetzen

Die durchschnittliche Konversionsrate für Paketbeilagen-Werbeaktionen beträgt etwa 0,35 %. Sie kann von 0,15 bis 1 % reichen, aber 0,35 % ist der Durchschnitt. Und dies gilt für die Kundenakquise - für Beilagen, die an jemanden verschickt werden, dem Ihr Unternehmen völlig fremd ist. Wenn Paketbeilagen bereits bei der Kundenakquise so gut funktionieren, könnten sie bei Ihren bestehenden Kunden eine doppelt so hohe Konversionsrate (oder besser) erzielen.

Wie gut Ihre Paketbeilagen konvertieren, hängt natürlich von vielen Dingen ab. Aber eine der besten Arten, die Aufmerksamkeit auf sie zu lenken, besteht darin, sie von vornherein interessant zu gestalten.

Was beinhalten Paketbeilagen?

Die Zeit zu investieren, um eine handgeschriebene Notiz zu erstellen, ist natürlich großartig. Aber wenn Ihr Unternehmen zu beschäftigt ist, um für jede Bestellung eine Notiz schreiben zu können, sollten Sie stattdessen das Drucken in Betracht ziehen.

Sie können Beilagen wie Visitenkarten oder wie Postkarten drucken lassen. Beide Formate sind erschwinglich - etwa 18 € (inklusive Versand) für 500 Visitenkarten. Oder 27 € für 500 Postkarten.

Möchten Sie einfach etwas mehr Eindruck schinden? Verwenden Sie ein wiederverwertbares Format. Zum Beispiel ein Lesezeichen. Qualitativ hochwertige Lesezeichen kosten vielleicht ein wenig mehr (oder nehmen etwas mehr Zeit in Anspruch), aber wenn sie hübsch sind, werden sie wahrscheinlich aufbewahrt und genutzt. Dadurch erzielt Ihre Beilage eine länger währende Wirkung. Ein nettes Zitat auf dem Lesezeichen und ein dezentes Markenlogo können sich ebenfalls als hilfreich erweisen.

Eine weitere Option bietet ein Geschenkanhänger. Sie können schöne individuell gestaltete Geschenkanhänger auf Etsy kaufen. Oder Sie können Ihre eigenen erstellen. Oder Sie könnten einfach ein kleines Loch in die Ecke einer Visitenkarte stanzen. Voilà - aus Ihrer Visitenkarte ist ein Geschenkanhänger entstanden.

Danke für Ihre Bestellung

Möchten Sie Ihren eigenen Visitenkarten-Sticker erstellen? Werfen Sie hier einen Blick >

Natürlich lassen sich auch gedruckte Beilagen personalisieren. Ziehen Sie in Erwägung, die Anrede bei den gedruckten Versionen leer zu lassen. Dann schreiben Sie einfach den Namen des Kunden hinein, bevor Sie die Beilage in die Schachtel legen. Haben Sie noch weitere drei Sekunden Zeit für diese Beilage? Unterschreiben Sie mit Ihrem Namen auf der Karte.

Machen Sie von mehr als nur einer Paketbeilage Gebrauch

Manchmal ist es auch schön, die Paketbeilagen zu variieren. Sie könnten sogar A/B-Tests durchführen und herausfinden, welche Angebote am besten ankommen. Oder Sie könnten eine spezielle Paketbeilage für große Bestellungen verwenden. Oder eine andere Paketbeilage für Erstbestellungen.

Wenn Sie eine Standard-Paketbeilage haben und nur ab und zu eine alternative Paketbeilage verwenden, sollten Sie die Standard-Paketbeilage drucken lassen. Dann schreiben Sie die seltener verwendete von Hand.

Oder drucken Sie Ihre eigenen Beilagen zu Hause. Es gibt viele stilvolle Papiere, die auffallen und sich mit einem gewöhnlichen Drucker bedrucken lassen. Vermeiden Sie einfach die meisten handgefertigten Papiere beim Heimdruckern... sie können das Innere Ihres Druckers wirklich versauen.

Natürlich könnten Sie auch Ihre Paketbeilagen mit Stempeln oder Sticker individuell gestalten. Es gibt mehr als nur einen Weg, die Botschaft in die Schachtel zu bekommen!

Individuelle-Verpackung-Sutton-Place-Designs

Jetzt haben Sie sich Ideen für Ihre Paketbeilagen ansehen können. Also, was soll auf Ihren Beilagen stehen? Sie könnten...

Kostenlosen Versand bei der nächsten Bestellung anbieten

Kostenloser Versand ist eines der besten Angebote aller Zeiten. Es mag sich nicht wie die kreativste Option anhören, aber sie hat sich bewährt.

Bieten Sie einen Rabatt auf die nächste Bestellung an

Entweder in Prozent oder als Geldbetrag.

Bitten Sie den Kunden, eine Bewertung zu seiner Bestellung zu hinterlassen

Untersuchungen haben gezeigt, dass sich ein Produkt umso schneller verkauft, je mehr Bewertungen es hat. Daher kann es sich als eine gute Möglichkeit zur Verkaufssteigerung zeigen, wenn Sie die Kunden dazu bringen eine Bewertung zu hinterlassen.

Bieten Sie eine Liste mit Sonderangeboten an

Sie haben einige Artikel, die Sie verkaufen möchten, aber nicht genug davon, um sie allen anbieten zu können? Stellen Sie ein paar Flugblätter zusammen und legen Sie diese den Paketen von Leuten bei, die bereits ähnliche Artikel gekauft haben. So erstellen Sie ein Sonderangebot und schaffen dadurch Platz im Lagerraum.

Bieten Sie einen Rabatt an, der mit einem Freund geteilt werden kann

Machen Sie es nur mit einem Freund, und lassen Sie Ihren bestehenden Kunden auch einen Nutzen daraus ziehen. Zum Beispiel: "Kennen Sie jemanden, dem Ihr Online-Shop gefallen würde? Hier ist ein Gutschein mit 20 % Rabatt auf seine/ihre erste Bestellung. Wenn er/sie ihn einlösen sollte, schicken wir Ihnen auch einen Gutschein für 10 % Rabatt auf Ihre nächste Bestellung."

Bieten Sie Muster an

Wir haben in der Vergangenheit über Produktmuster geschrieben. Diese sind technisch gesehen auch Paketbeilagen. Also überlegen Sie sich, ob Sie nicht auch ein paar Muster beifügen wollen.

Oder geben Sie Ihren Kunden einfach ein interessantes kleines Geschenk. Dieser Etsy-Shop hat eine gedruckte Visitenkarte, die Sie als Dankeschön verwenden können. Alleine an sich ist sie zwar nett... aber nicht bemerkenswert. Jedoch zusammen mit der süßen kleinen individuellen Büroklammer samt Rose? Damit ist für Ihren Kunden ein Geschenk entstanden.

individuelle-Büroklammer

Geschenke funktionieren noch besser, wenn sie mit Ihrem Unternehmen in Verbindung gebracht werden. Wenn dieser Verkäufer Stoffblumen im Angebot hätte, dann würde dieses kleine Büroklammer-Geschenk eine zusätzliche Bedeutung annehmen.

Bitten Sie Ihre Kunden, über das Kauferlebnis in den sozialen Medien zu berichten

Diese Art von nutzergenerierten Inhalten ist großartig für das Geschäft. Wenn Sie nett fragen, können Sie die sozialen Medien auch auf diese Weise als Werbemittel nutzen.

Sie können zum Beispiel alle Beiträge von Kunden teilen. Oder Sie können Ihrer Website oder Ihren E-Mail-Rundbriefen einen kleinen Soziale-Medien-Abschnitt hinzufügen.

Bei Sticker Mule versehen wir jedes Paket mit einer Beilage, die von dem Mitarbeiter unterschrieben wurde, der die Bestellung bearbeitet hat. Auf der anderen Seite fragen wir, ob der Kunde ein Foto oder Video auf Instagram teilen und @stickermule erwähnen möchte. Jede Woche entstehen auf diese Weise Hunderte von Fotos und Videos, von denen wir manche oft in unseren Instagram-Feed posten.

Sticker Mule Cheers Paketbeilage

Schauen Sie sich ein paar Beispiele an und versuchen Sie hier Ihre eigenen Dankeschön-Sticker zu erstellen >

So erstellen Sie individuelle Paketbeilagen

Versandhäuser verwenden Paketbeilagen seit Jahrzehnten. Es handelt sich dabei um eine der ältesten und effektivsten Werbetaktiken überhaupt. Das ist der Grund, warum diese Einzelhändler ihre eigenen Paketbeilagen verwenden... aber auch, warum es Paketbeilagen-Tauschprogramme gibt.

Sie haben richtig gehört - Sie können dafür bezahlen, dass Ihre Paketbeilagen den Paketen eines anderen Unternehmens beigelegt werden. Normalerweise findet diese Art von Austausch nur unter Großunternehmen statt, sodass die Tauschartikel zu Tausenden gekauft werden.

Aber Sie könnten möglicherweise auch eine kleinere Tauschaktion einrichten.

Sie müssten dafür ein Unternehmen finden, das Ihr eigenes Unternehmen ergänzt, aber kein Konkurrenzunternehmen ist. Es kann sich um ein kleineres oder größeres Unternehmen als da Ihre handeln. Wenn Sie nur über ein begrenztes Werbebudget verfügen, dann könnten Sie einfach Beilagen tauschen, falls das Unternehmen etwa so viele Pakete wie Sie versendet.

Oder wenn sie etwas Spielraum im Budget haben, dann könnten Sie etwa 18 bis 27 Euro pro Tausend Stück bezahlen, um Ihre Beilagen in die Schachteln eines anderen Unternehmens einlegen zu lassen.

Wenn Sie es schaffen sollten mit ein paar komplementären Unternehmen einen Deal auszuhandeln, dann könnte sich Ihr Paketbeilagenprogramm auch als zuverlässiger Weg zur Kundenakquise herausstellen.

Eines sollten Sie bedenken, wenn Sie diese neue Werbestrategie testen wollen: Verfolgen Sie wie oft die durch Paketbeilagen gewonnenen Kunden Nachbestellungen tätigen. Mit anderen Worten: Verfolgen Sie wie lange Sie diese Kunden halten können, im Vergleich zu den verschiedenen anderen Werbekanälen, über die Sie Kundenakquise betreiben.

Wer weiß... vielleicht bestellen Ihre Beilagenkunden sechsmal nach, sodass ihr Lebenszeitwert weit über 180 € liegt. Wenn sie so oft nachbestellen, dann lohnen sich die 33,42 € vielleicht, um sie überhaupt erst zu bekommen.

Verfolgen Sie auch jeden Paketbeilagenpartner separat. Einige Verkäufer erweisen sich vielleicht als bessere Partner für Sie als andere.

Paketbeilagen sind auch ein einfaches Mittel zur Steigerung der Kundenloyalität und der Kundenakquise. Dank der geringen Kosten eignen sie sich sogar für kleine Online-Handwerker und Geschäfte. Alles, was Sie dazu benötigen, sind ein paar Sekunden Zeit und Stift und Papier.

Erstellen Sie Ihre eigenen personalisierten Paketbeilagen

Legen Sie Ihren Bestellungen eine Paketbeilage oder ein Dankesschreiben bei? Wenn ja, was steht darin? Gibt es ein bestimmtes Angebot, das am besten zu funktionieren scheint?

Möchten Sie damit anfangen, Ihre eigenen Paketbeilagen zu erstellen? Warum nicht mit ein paar individuellen Stickern oder Etiketten starten? Erhalten Sie einen Rabatt im Wert von 9 € auf Ihre erste Bestellung, indem Sie sich durch einen Klick auf den Button unten Anmelden.

← Zurück zum Blog

Mögen Sie diesen Post? Über Twitter oder RSS abonnieren.