← Zurück zum Blog

Wie wir bei Sticker Mule Prioritäten setzen

Von Anthony Constantino gepostet

Wie wir bei Sticker Mule Prioritäten setzen

Unternehmen sind die Summe ihrer Entscheidungen. Erfolgreiche Unternehmen prägt eine wohldurchdachte Prioritätensetzung. Unternehmen, bei denen dies nicht der Fall ist, haben dagegen das Nachsehen. Bei Sticker Mule ist Prioritätensetzung das A und O. Unser Wachstum beschleunigt sich, je besser wir Prioritäten setzen. Jedoch gibt es immer Raum für Verbesserungen.

Was Prioritätensetzung nicht bedeutet

Die meiste Literatur bezüglich Prioritätensetzung ist grauenhaft. Sie verleitet zur Annahme, dass es bei der Prioritätensetzung um Zeitmanagement geht oder darum, wie man Aufgabenlisten verwendet. Diese Denkweise vernachlässigt, dass Prioritäten über Erfolg oder Misserfolg von Unternehmen entscheiden.

Bedenken Sie, dass Amazon 1994 als Buchhandelsgeschäft begonnen hat und innerhalb von 3 Jahren auf 147 Millionen Dollar angewachsen ist. Heute beschäftigt das Unternehmen 500.000 Mitarbeiter, die einen Umsatz von 200 Milliarden Dollar erwirtschaften. Das Unternehmen wählte die richtigen Projekte und wuchs dadurch außergewöhnlich schnell.

Andere Einzelhändler hatten andere Prioritäten und sind entweder gescheitert oder viel kleiner geblieben. Walmart hätte Amazon sein können, aber sie haben dem Internet keine Priorität eingeräumt und sind jetzt nur noch halb so viel wert.

Was Prioritätensetzung bedeutet

Prioritätensetzung bedeutet, die richtigen Aufgaben zu wählen, um dadurch die Auswirkung zu maximieren. Das bedeutet, Aufgaben mit hoher Auswirkung zu finden und solche mit geringer Auswirkung zu meiden. Normalerweise sind die Aufgaben mit der größten Auswirkung nur schwer zu erkennen.

Prioritätensetzung klingt vielleicht stressig, sie ist es aber nicht. Die meisten Aufgaben haben nur eine geringe Auswirkung. Folglich sollten wir uns nicht über den Rückstau an Aufgaben, die erledigt werden "müssen", aufregen. Wir müssen uns den Kopf freihalten, um Ideen mit großer Auswirkung zu verfolgen, und zwar sobald wir diese erkennen, selbst wenn wir solche mit geringer Auswirkung dabei vernachlässigen müssen.

Prioritätskategorien

Jede Aufgabe genau zu kategorisieren ist unproduktiv, aber es ist nützlich, sie im Kopf grob zu klassifizieren. Die Prioritätensetzung verbessert sich durch Übung, und das Nachdenken über diese Kategorien hilft uns dabei, uns zu verbessern.

Wachstum vs. Kosten

Im Allgemeinen ist es besser, unsere Zeit zur Umsatzsteigerung zu nutzen, als unseren Schwerpunkt auf Kostensenkung zu setzen. Zeit ist endlich. Geld hingegen ist unbegrenzt.

Hohe vs. geringe Auswirkung

Hohe Auswirkung ist besser, aber auch kann es sich lohnen, mehrere Aufgaben mit geringer Auswirkung zu erledigen, falls diese schnell abgeschlossen werden können.

Dauerhaft vs. vorübergehend

Aufgaben, die einen dauerhaften Wert schaffen, sind denen vorzuziehen, die nur vorübergehend Wert schaffen.

Bestimmter vs. potenzieller Nutzen

Es ist besser, Verbesserungen mit bestimmtem Nutzen zu verfolgen als solche mit potenziellem Nutzen.

Kurzfristige vs. langfristige Ergebnisse

Schnelle Erfolge sind vorzuziehen. Jedoch können Sie sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, indem Sie Ideen mit langfristigem Nutzen verfolgen, da diese von der Konkurrenz meist vernachlässigt werden.

Zusammenhängende vs. nicht zusammenhängende Aufgaben

Manchmal lassen sich zusammenhängende Aufgaben effizienter erledigen, indem man sie zusammenfasst. Aus diesem Grund erledigen wir oft Aufgaben mit geringer Auswirkung, die sich aber gut mit Aufgaben mit hoher Auswirkung kombinieren lassen.

Geschätzte Fertigstellungszeit

Aufgaben, die schneller erledigt werden können, sind vorzuziehen.

Fragen

Stellen Sie sich regelmäßig diese Fragen, um Ihre Fähigkeit zur Prioritätensetzung zu verbessern:

  1. Was ist das Wichtigste, an dem Sie in diesem Moment arbeiten können?
  2. Haben Sie die vor Ihnen stehenden Probleme richtig erkannt?
  3. Kennen Sie das wichtigste Problem, das Sie als Nächstes in Angriff nehmen müssen?
  4. Können Sie geplante Aufgaben durch bessere Aufgaben ersetzen?
  5. Können Sie Aufgaben mit besonders geringen Auswirkungen ganz streichen?

Fazit

Wir sind darauf ausgerichtet, die Leidenschaft zur Prioritätensetzung in unserer Unternehmenskultur zu verankern. Wenn Sie gleicher Meinung sind und sich unserem globalen Team anschließen möchten, dann bewerben Sie sich doch bei uns.

← Zurück zum Blog

Mögen Sie diesen Post? Über Twitter oder RSS abonnieren.